Über unser Schaffen

Bio und regenerative Landwirtschaft

Was bedeutet das eigentlich?

bio suisse

Das BIOSUISSE Label steht für hohe Standards und strenge Richtlinien seit 1981.

Natürliche, umweltschonende Produktion und höchste Qualität sind für uns selbst-verständlich. Unsere Sorten sind ausgewählt, widerstands-fähig und standortgerecht, unsere Tiere geniessen artgerechte Fütterung, spannende Weiden und einen grosszügigen Laufstall und die nachhaltige Bewirtschaftung unserer Äcker ist naturnah.

www.bio-suisse.ch

regenerativ

Ein fruchtbarer und gesunder Boden ist Voraussetzung für Leben, Wachstum und Qualität. Regenerative Landwirtschaft bedeutet eine ganzheitliche Produktion, welche naturnah und nachhaltig ist. Damit unsere Bodenlebewesen arbeiten können, die Pflanzen gedeihen und ein geschlossener Kreislauf entsteht.

Die 5 Prinzipien der regenerativen Landwirtschaft

1. Biodiversität in und über dem Boden
2. Minimale Bodenstörung
3. Dauernd durchwurzelter Boden
4. Dauernd bedeckter Boden
5. Integration von Tieren

www.regenerativ.ch

pro sepcie rara

Entsprechend dem Grundsatz «Erhaltung durch Nutzung» ist das Gütesiegel ein Garant für die Kombination von qualitativ hochstehender Erhaltungsarbeit und der Vermarktung von Produkten der seltenen Sorten und Rassen. Es ist europaweit das erste Label, das für die Bio-diversität bei Kulturpflanzen und Nutztieren steht.

www.prospecierara.ch/ueber-uns/guetesiegel.html

Wir setzen uns für eine nachhaltige, respektvolle und wertschöpfende Landwirtschaft ein, indem wir Sorge zur Natur tragen und langfristig, durchdacht und sorgfältig planen. Dies bedeutet konkret, dass wir auf Pestizide, Gentechnik und Wachstumsförderer verzichten. Ausserdem fördern wir gezielt Bodenfruchtbarkeit und Biodiversität durch schonende Bodenbearbeitung, präventive Pflege- und Schutzmassnahmen sowie sorgfältiges und mechanisches Jäten. Dank unseren Mutterkühen können wir einen geschlossenen Kreislauf pflegen und mit Kompost und Hofdünger arbeiten.


Mit dem Fronttank sprüht Isidor Mikro-organismen und Steinmehl zum Aufbau und Unterstützung der Bodenlebewesen. Die Hanfsamen wurden dieses Jahr ebenfalls in EM (effektive Mikroorganismen) und Biolit "gebadet".


Die Untersaat beim Hanf gedeiht wunderbar, bedeckt und durchwurzelt den Boden.

Auch eine durchdachte Fruchtfolge sorgt dafür, dass der Boden sich erholen und regenerieren kann.


Nicht nur im Boden, sondern auch oberhalb des Bodens ist Biodiversität bei uns sichtbar. Viele Insekten erfreuen sich an der Mischkultur und am Blühstreifen.

Cookie-Richtlinie Diese Website verwendet Cookies.
akzeptieren